Der Heißluftherd

Backen

Der Heißluftherd

Beim Heißluftherd wird eine Umschichtung zwischen dem heißen und dem kalten Dampf im Backrohr zusätzlich herbeigeführt. Ein kleiner Ventilator im Inneren des Backrohrs sorgt dafür, dass die Luft, respektive der Dampf, in Bewegung gerät. Dadurch kommt es zu einer besseren Durchmischung und damit zu einem besseren Wärmeübertrag.

Durch diese bessere Vermengung der heißen Luft (Dampf) können mehrere Backbleche gleichzeitig eingeschoben werden. Die Wärme/bzw. der erhitzte Dampf wird besser verteilt.

Die wissenschaftlichen Erklärungen dazu stammen von Werner Gruber und sind nachzulesen auf der Homepage „Kulinarische Physik“ (http://kochen.exp.univie.ac.at/index.html)
Werner Gruber ist Neurophysiker an der Universität Wien und hat ein genussvolles Hobby: „Die Kulinarische Physik“.